Praxis Stephan Stolz

 


Traumatherapie mit EMDR
(
Eye Movement Desensitization and Reprocessing)

EMDR ist eine von Dr. Francine Shapiro entwickelte hoch wirksame traumabearbeitende Psychotherapiemethode. EMDR ist international als eine der effektivsten Methoden zur Behandlung der posttraumatischen Belastungsstörung von allen wichtigen wissenschaftlichen Leitlinien anerkannt. 2006 wurde EMDR auch vom deutschen wissenschaftlichen Beirat für Psychotherapie als effektive, wissenschaftlich begründete Psychotherapiemethode anerkannt. Eines der zentralen Elemente der EMDR-Methode ist die „bilaterale Stimulation“, die in verschiedenen Phasen der Behandlung Augenbewegungen oder taktile Stimulation der Hände (Vibrationssteine), enthält. Ein weiteres zentrales Element der EMDR-Methode ist der Aufbau psychischer Kräfte (Ressourcen) und die Bearbeitung belastender (traumatischer) Erlebnisse, die an der Auslösung vieler psychischer Erkrankungen mit beteiligt sind. Diese belastenden Erfahrungen sind nach dem für die EMDR-Methode handlungsleitenden Theoriemodell, dem Modell der adaptiven Informationsverarbeitung, in blockierten bzw. unvollständig integrierten Erinnerungsnetzwerken des Gehirns verankert.

EMDR wurde von Dr. Shapiro in erster Linie zur Behandlung belastender Erinnerungen bei posttraumatischer Belastungsstörung entwickelt. Dennoch zeigt sich die Methode auch bei anderen Störungsbildern, die durch belastende Erlebnisse mit verursacht werden, ebenfalls als wirksam wie z. B. Anpassungsstörungen, traumatischer Trauer nach Verlusterlebnissen, akuten Belastungsreaktionen kurz nach belastenden Erlebnissen und chronischen komplexen Traumafolgestörungen viele Jahre nach schweren Belastungen in der Kindheit.

 

Weitere Informationen: www.emdr-institut.de/0100_emdr/index.php

Kontaktaufnahme:

Dipl.-Psych. Stephan Stolz
Psychologischer Psychotherapeut
Praxis für Psychotherapie und Neuropsychologie
Amtsweg 10
25856 Hattstedt
Fon: +49(0)4846/6014183
Fax: +49(0)4846/6014184

emdr@praxis-stephanstolz.de

 

Stephan Stolz - Praxis für Psychotherapie und Neuropsychologie | © Stephan Stolz 2019